Bratislava, InnenstadtBratislava liegt wie auch Wien an der Donau. Beide Städe sind Luftlinie kaum 100km voneinander entfernt. Bei der Größe der Ungarisch-Östereichischen Monarchie ist es natürlich klar, das die Geschichte Bratislavas nicht unabhängig davon gesehen werden kann. Die ganze neuere Geschichte Bratislavas ist deshalb eng mit der der Habsburger verknüpft, auch wenn die Wurzeln der Slowakischen Hauptstadt vermutlich weiter in die Vergangenheit zurückreichen, als die Wiens. Heute hat die Stadt ca. 500 000 Einwohner und ist eine kleine und feine sowie würdige europäische Hauptstadt.
Während die Peripherie, wie so oft, wenig ansprechend ist, so ist das Zentrum doch überschaubar und gemütlich. Die Preise sind ebenfalls noch auf einem guten Niveau, wobei schon gilt, dass im absoluten Zentrum die Restaurants eher sich an das europäische Niveau angeglichen haben. Die Einheimischen essen weiter außerhalb.
Die Stadt ist dreisprachig: Deutsch, Slowakisch und Ungarisch.

 

Zipser Burgruine - Spišský hrad

Auf meiner Reise, die nun langsam wieder zurück nach Deutschland gehen sollte, kam ich auf dem Weg von Ungarn nun zurück in den Osten der Slowakei. Nachdem ich ja schon auf dem Hinweg nach Ungarn durch das von der Stadtperepherie eher wenig beeindruckende Bratislava kam, so rollte ich sozusagen jetzt die Slowakei von hinten auf und fuhr von Osten her wieder Richtung Deutschland.

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen