Leesburg befindet sich in Loudoun County, 50km von Washington entfernt. Es liegt am Potomac River und ist vor allem in den letzten Jahrzehnte gewachsen. Die ganze Region gilt als eine der wirtschaftlich stärksten und wohlhabensten Regionen. 

Leesburg wurde vermutlich nach General Lee, dem bekannten General der Südstaaten benannt, welcher während des Amerikanischen Bürgerkrieges (1861–1865) Oberbefehl über die Nord-Virginia-Armee und später Oberbefehlshaber des konföderierten Heeres war. Es gibt auch Stimmen, die meinen, dass die Stadt nach Thomas Lee benannt wurde.

 

Besichtigungen in Leesburg

Sehenswert ist die ganze Stadtarchitektur, welche mit Giebel und Säule in unzähligen Abwandlungen die typischen Häuser der Südstaaten zeigt. Eine weitere Wurzel der Architektur ist deutschen Ursprungs. In dieser Gegend leben/lebten viele der  Pennsylvanian Dutch - Einwanderer aus Deutschland.

Ein Rundgang durch die Kleinstadt ist schön und dauert nicht lang. Es macht Spaß die verschiedenen Häuser zu betrachten.

Das bekannteste Haus ist "Dodona Manor", das Haus des Generals und Diplomaten George C. Marshall, welcher für den Marshall-Plan verantwortlich war.

Schön zu erlaufen ist auch der "Ida Lee Park", welcher sich auf dem früheren Morven Anwesen befindet. Auch das Haus des Senator Morvens, welches im Stil der damaligen Zeit eingerichtet ist, ist sehr schön.

 

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen