Manhatten, von Brooklyn aus gesehen 

Allgemeine Informationen über New York

New York City dürfte jedem Leser bekannt sein, zumindest der Name und die Bilder der Straßen, welche in unzähligen Filmen auftauchen.Die Stadt liegt im Bundesstaat New York und hat im Kern ca. acht Millionen Einwohner, was im Vergleich u anderen Weltstädten gar nicht sooo viel ist. Zählt man die umgebende Region dazu kommt man immerhin auf 19 Millionen Einwohner.

New York besteht aus fünf Stadtbezirken: Manhattan, Bronx, Brooklyn, Queens und Staaten Island. Diese fünf sind dann in die Stadtteile unterteilt.

Skyscrapers - Hochhäuser in New York  Brooklyn, am Hafen

 

Zu Besichtigen gibt natürlich sehr viel. Erst mal ist ein Rundgang durch Manhatten unglaublich und sehr reich an Eindrücken!

Weiterhin findet man ca. 500 Galerien, 200 Museen, 150 Theater und geschätzte 18.000 Restaurants. Museen und Galerien genießen zum Teil Weltruf. Wesentliche Kunstwerke der Menschheit sind in New York zu finden, so dass New York jedes Jahr mit ca. 50 Millionen Touristen klarkommen muss!

Wall Street New York Oper

 

New York hat auch den Ruf, eine der teuersten Städte der Welt zu sein, was ich zum Teil bestätigen kann. Eintritte in Salsaclubs lagen bei Rund 10$, eine Cola/Rum, dann bei 15$ (0,1Liter!). Hotels, Mieten und Restaurants liegen schon deutlich über dem Durchschnitt.
Taxis sind nicht so teuer, die Metro ist auch okay. Essen kann man sehr preiswert für einen Dollar an den ganzen Ständen in der Stadt, auch Fastfood ist nicht übermäßig teuer.

 

Geschichte New Yorks

1524 wurde das Gebiet von Giovanni da Verrazano und 1609 von Henry Hudson erforscht und für eine Siedlung geeignet befunden. Schon ein Jahr später, 1610 kamen niederländische Kaufleute, welche an der Südspitze der Manhatten-Insel siedelten, welche sie nach dem Indianer Wort Manna-Hatta benannten. Auch die gegenüberliegende Seite, das heutige Brooklyn wurde bald besiedelt. Ob jemals jemand von diesen Einwanderen gedacht hätte, das hier mal eine der größten Städte des Planeten entstehen wird?.

Da es Konflikte mit den heimischen Indianern gab, kaufte 1626 Peter Minuit den Einheimischen die Insel Manna-hatta für Waren im Wert von 60 Gulden ab. Der Holländer nannte von nun an die Siedlung Nieuw Amsterdam.
1664 wurde alles von den Briten erobert, welche die Stadt nach ihrer Heimat York nun endgültig umbenannten.

 Häuser New Yorks New York Libary - Stephen A. Schwarzman Building Kirch neben dem World Trade Center

 

Autofahren und Fortbewegen in New York (Metro, Taxis)

 Yellow Cabs - Taxis in New York - 24 Stunden im EInsatz  Taxis in den Straßenschluchten New Yorks

Taxis sind omnipräsent - und das ist auch gut so. Um sich mal schnell fortzubewegen, sind sie die beste Lösung!

Die Polizei - in jede Gasse im EInsatz :-)  Metro - schnellste Fortbewegung in NY

  Metro in New Yrok - 24 Stunden Betrieb - preiswerteste Fortbewegung in NY   NY - Metro - New York-Subway Verkehrsdichte in New York

  • Um nach New York Manhatten zu kommen, gibt es mehrere Tunnel und die George Washington Bridge. Alle sind bei der Hinfahrt mautpfichtig!
    Ich habe jedesmal den Holland-Tunnel genommen. Zur Rushhour hat man aber etwas Stau dort. Er kostet 13$

    Einfahrt nach New York  Holland Tunnel, neben dem Washington Tunnel eine Möglichkeit nach Manhtten zu gelangen   

     

  • Parken in New York ist weniger schwierig, als gemeinhin behauptet wird. Es gibt jede Menge Parkhäuser, welche zwischen 20-50$ pro Tag nehmen. Man sollte sich nicht von den 15$ Angeboten täuschen lassen - sie gelten oft nur für die Businesszeit, also von ca. 8-18 Uhr.

    Abgesehen davon findet man morgens und Abends auch genug Parkplätze in den Neighborhoods, also den einzelnen Stadtvierteln. Parken ist dort meist gratis (oder manchmal mit Parkuhr). Man sollte aber auf die Schilder achten! Sie geben die Ausnahmen an! An einem Tag der Woche wird die Straße gereinigt, dann wird das Auto, falls es dann noch parkt abgeschleppt.

  • Zur Fortbewegung empfiehlt sich entweder das Taxi oder die Metro:


    New York Subway - schnell und preiswert Undergroudn New York


    - Die Taxis fahren Tag und Nacht und sind überall zu finden. Ein Transfer durch halb Manhatten kostet ca. 10-15$
    - Das Metrosystem ist recht einfach und schnell zu verstehen. Also keine Angst, die Metro zu benutzen! Man sollte beachten, dass es zwei Arten von Zügen gibt ("Local", halten an jeder Station und "Express", die nur an einigen halten - gekennzeichnet durch einen weißen Kreis auf den Metrokarten).
    Die Metro-Einzelfahrt kostet 2013 2,75$. Wenn man eine Metrocard kauft kostet sie 2.50$. Diese Karte kann man mit beliebigen Beträgen aufladen. Automaten dazu stehen in jedem Eingang. An diesen Automaten kann man auch normale Fahrscheine kaufen. Eine Monatskarte kann man auch kaufen. Sie ist vergleichsweise günstig!
    Mein Tipp ist die Metrocard und diese gleich mit 10 oder 20$ aufzuladen.

    Die Metro fährt übrigens auch die ganze Nacht! In den U-Bahn Stationen spielen viele Musiker ihre Instrumente - die Stimmung ist ganz gut für eine Metro!

    Zur Orientierung und für den Fahrplan gibt es übrigens gute Mobiltelefon-Apps für jede Art von Smartphone. Sie arbeiten auch Offline, was gut ist, da noch nicht jede Station Wifi hat.


    Autofahren in New York Autofahren in New York

 

Tipps für Touristen zu New York

Hier ein paar generelle Tipps, die ich so bei meinem 4 tägigem Aufenthalt gesammelt habe. Die Stadt ist so groß, das sicher noch viele gute Tipps fehlen!

Blik vom Rockefeller Center über den Central Park

  • Brooklyn: Über die Brooklyn-Bridge geht man am besten mal Nachmittags oder am frühen Abend nach Brooklyn. Der Übergang dauert je nach Anzahl der Menschen und dem Gedränge ca. 20min. Der Übergang lohnt sich. Die Aussicht auf den Fluss und Manhatten ist phantastisch
    Von Brooklyn selbst hat man eine super Aussicht auf Downtown Manhatten. Brooklyn ist ein nettes Stadtviertel - es gibt eine Menge zu sehen.

    Blick auf Brooklyn
    Der Weg nach Brooklyn ist am schönsten über die Brooklynbridge. Wenn man am Hafen startet kann man aus mit einem Boot übersetzten oder gleich eine Rundfahrt machen.

    :
    Brooklyn brde - zu Fuß 30min Hafen in Manhatten, von hier gehen viele Boote los, u.a. zur Freiheitsstatue oder Staaten Island

  • Einen guten Überblick hat man vom Empire-State-Building oder vom Rockefeller Center „Top Of The Rock“. Ich empfehle letzteres, weil man näher am Central Park ist und vor allem auch das Empire State Building sieht. Der Eintritt beträgt 25$. Möchte man einen zweiten Aufstieg, um zum Beispiel nachts noch Fotos zu machen zahlte ich 38$. Das lohnt sich wirklich!


    Blick auf SÜd Manhatten und die Freiheitsstatue vom Rockefeller Center  Blick vom Rockefeller Center auf New York

  • TV Fans kommen in New York voll auf ihre Kosten. NBC, NBC-Late-Night-Shows und deren Studios sind am Rockefeller-Center, am Times Square hingegen findet man die ABC Latenightshows (ehemals David Letterman und seine Latenightshow).


    NBC Studios NBC Studios, New York

  • Einen Bestbuy findet man am Union Square. Dort kann man auch für seine Kamera Speicherkarten (SD, Compact Flash usw.) kaufen.

  • Es gibt einen New York Kombi-Pass für ca. 110$. Damit kommt man in viele Museen hinein und muss nicht Schlange an den Kassen stehen.

  • Die Eintrittspreise für das Museum of Modern Art und das American Museum of Natrual Sience haben am Eingang „suggested- prices“. Sie müssen also nicht die vorgeschlagenen 19$ zahlen. Zum diesem Museum habe ich einen extra Artikel online.

  • Um einen Überblick über die Stadt zu bekommen, gibt es mehrere konkurrierende Bus-Gesellschaften, welche in Dppeldeckerbussen für 40-55$ Ein- und Zweitagestickets verkaufen. Sie funktionieren nach dem Hop-on / Hop-off Prinzip.

    Eine gute Aussicht mit kompletten Überblick hat man sowohl vom Empire State Building als auch vom Rockefeller-Center. Mein Tipp: entweder das Ticket für 2 Aufstiege kaufen und bei Licht und zum Sonnenuntergang raufgehen, oder kurz vor Sonnenuntergang hinauf. dann sieht man alle Häuser im Tageslicht, dann bei Dämmerung, dann einen Sonnenuntergang und zu guter Letzt alles bei Nacht mit Lichtern. Awesome!

  • Das die USA ein Einwanderungsland sind, sieht man nirgends besser als in New York. Menschen aller denkbaren Kulturen und Religionen kommen hier zusammen. Vor allem im Billiglohnsektor, also im Straßenverkauf, als Taxifahrer oder als Reinigungskräfte, oder aber auch Nachts in der Metro sieht man Menschen jeden ethnischen Hintergrunds. Diese Vielfalt bereichert das Land sehr.

  • In New York gibt es neben den großen, weltbekannten Kunstgalerien auch Tausende kleinerer Museen. Mehr als man in einem Jahr sehen kann :-)

  • Momentan sehr in ist Abends der Meatpacking -District, (West Manhatten). Neben einen originalem deutschen Biergarten gibt’s dort schicke Boutiquen, Clubs und Rockbühnen.


  • Unbedingt den High Line Park anschauen!


  • Latin Radio in New York:
    Latin Radio NY: Amor Latina - 93.1 MHz
    WLTF 96,3


  • Gehen sie mal zum Times-Square (aber Achtung auf Geldbeutel achtgeben!). Der Times Square ist zu jedes Tageszeit und besonders Nachts sehr besucht und durch die unzählige elektrische Werbung irgendwie interessant...

Times Square New York Times Square, NY Auf dem Times Square Times Square, New York bei Tag Times Square New York


 

Essen in New York - Tipps für Restaurants

Nun, bei ca 18000 Restaurants ist es nicht einfach eine Empfehlung zu geben... :-) Es gibt in New York Tausende Restaurants... Empfehlungen sind da sicherlich nie komplett!

  • Mir hat es im „Juniors“ sehr gefallen. (1515 Broadway, Manhatten 10036 - Tel.: 212 302 2000 sowie 386 Flatbuch Avenue, Brooklyn, 11201 - Tel.: 718 852 5257). Sie sind bekannt für ihren Cheesecake (New Yorker Spezialität), und man kann dort auch sehr gut Frühstücken und zu Abendessen.

  • Zwei Plätze kann ich in Brooklyn besonders empfehlen:
    - Old Fulton Winebar, 7 Old Fulton Street, Brooklyn 11201 (Tel.: 7187970007) - Wein und Essen (http://7oldfulton.com)

    - Pizzeria „Grialdis - Coal Brick Oven Pizeria“, von vielen als beste Pizzeria der Stadt bezeichnet.
    Die Warte-Schlange abends spricht Bände ;-)
    http://grimaldisnyc.com - 1 Front Street Brooklyn, NY 11201, Tel.: 718 858 4300
    Pizzeria „Grialdis - Coal Brick Oven Pizeria“, New York

  • Preiswertes und oft nicht schlechtes Essen, findet man an den zahllosen kleinen und mobilen Ständen, welche über die ganze Stadt verteilt sind. Von Waffel, gebrannten Nüssen bis hin zu jeder Art von Fastfood (Burger, Hotdogs, Halal und Kosher-Essen, Kebabs usw) findet man für wenig Geld sehr viel. Kaffee und kalte Getränke kosten an solchen Ständen oft nur einen Dollar!

    Futter-Stände in New York, Kaffee oder Hotdog für 1 Dollar

 

Wohnen in New York - Hotels

Hotels sind in New York wirklich teuer! Einen besonderen und vor allem bezahlbaren Platz habe ich im Hotel Jane gefunden.

Das Jane-Hotel, 113 Jane Street (Tel.: 212 924 6700) in West-Manhatten. Es war bis zum Ende des 18 Jahrhunderts ein Seefahrer Hotel. Die Räume sind winzig und auf Platz optimiert und werden Kabinen genannt und alles ist wie auf einem Schiff "platzoptimiert". Die Zimmer sind dementsprechend klein, aber es gibt viele Zimmer und es gibt Satelliten-TV, Klimaanlage uvm.

Bad und WC sind aber auf dem Gang! Es hat definitiv seinen Charme, und man zahlt viel weniger als in vielen anderen Hotels. Im Bereich der Lobby ist ein Café und ein Nightclub. Davon hört man in den Zimmern aber nichts!
Das Personal ist sehr freundlich, gut geschult und hilfreich, wenn es um Tipps wegen Restaurants und auch Parkplätzen geht. Die Räume haben alle TV und Klimaanlage, was man im Sommer sicherlich zu schätzen weiß!
Gegenüber des Hotels sind mehrere Parkgaragen


http://www.The JaneNYC.com, 113 Jane Street, New York, NY 10014, Telefon: 212 924 6700

 

Das neue World Trade Center

Nachdem Angriff auf das alte World Trade center (Twin-Towers) 2001 wurden 2013 die Nachfolgegebäude fertiggestellt. Als ich im März 2013 dort war, waren sie fast fertig:

Das neue World Trade Center Baustelle des World Tradecenter 2013 Baustelle des World Tradecenter 2013 Nachbargebäude des WTC, 2013

 

Hier meine Reise-Photos aus New York:

 

 

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen