Rundreise auf der Nordinsel Neuseelands 1: Coromandel, Kerikeri

Von Auckland fährt man in den Nordwesten der nördlichen Insel. Zuerst kommt man nach Coromandel und dann ganz im Norden, über die Bundestraße 1, nach Kerikeri.

Ganz in der Nähe liegt Paihia, in der  "Bay-of-islands". Eine tolle Bucht, in der man auch Delfine beobachten kann.

 

 

 

Rundreise auf der Nordinsel Neuseelands 2: Tauranga, Gisborne, Taupo, Roturua

Von Auckland fährt man auf der Bundestraße 2 nach Tauranga. Dort gibt es auf einer Halbinsdel den wunderschönen Mount Maunganu.

Am nächsten Tag geht dann weiter auf der Bundestraße 2 nach Gisborne.

Auf dem Rückweg kann man, wenn man bereit ist einen Umweg zu fahren (Bundestraße 2 weiter Richtung Süden und dann auf die B5!) und nicht die gleiche Strecke zurückfahren möchte Taupo besichtigen. In Taupo gibt es eine der berühmten Bungee-Brücken. Auch hier ist man sich sicher, dass hier zuerst der Bungeesprung erfunden wurde :-)
Natürlich ist die Station gut besucht. Ein Bungeesprung hier ist selbst für hartgesottene Abenteuersportler ein Erlebnis!

Bleibt man auf der Bundestraße 5, so kommt man als nächstes nach Rotorua, welches an einem großen Inlandssee liegt. Das Gebiet ist Maorigebiet und viele Zeugnisse der reichen Einheimischenkultur sind hier zu finden.
Außerdem gibt es Schwefelquellen und Gesire.
Jedes Jahr im Januar findet hier in Rotorua auch das Ragga-Muffin Festival statt. Es handelt sich um das bekannteste Reggeafestival Neuseelands.

 

 

Alle Fotos: M. Trageser

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen