Santiago de Compostela das Ziel unzähliger Pilger auf dem Jakobsweg ist eine kleine Stadt, mit einem schönen Zentrum und einer wichtigen Kathedrale!

Man sagt, dass ein Katholik drei Pilgerstätten in seinem Leben gesehen haben soll: Rom, Jerusalem und Santiago de Compostella!

Kathedrale von Santiago de Compostela - Ziel der Pilger

Die Kathedrale von Santiago de Compostela - Das Ziel der Pilger

 

Im Norden Spanien, in Galizien liegt Santiago de Compostela. Es ist der Endpunkt des Jakobsweges und Ziel von vielen Tausend Pilgern jedes Jahr!

Die Innenstadt ist im Grunde autofrei. Eine Straße führt drumherum. Dort habe ich auch ein schönes, kleines Hotel gefunden. Die Preise für Übernachtungen sind durchaus moderat!
Zu Fuß ist man schnell im Zentrum der Stadt, welches einen schönen, geschlossenen Kern hat und bei Tag und bei Nacht sofort einen mit seinem Charme einfängt. Der Ort hat tatsächlich etwas magisches!
Man darf sich das Zentrum nicht zu groß vorstellen! Obwohl Santiago (eine Kurzform von "heiliger Jakob") die Hauptstadt der Region Galizien ist, so hat man das Zentrum duch nach ca. 15min bereits durchquert.

Was sofort auffällt sind die vielen Restaurants! Es gibt hier im Norden Spaniens viel Fisch und Meeresfrüchte, typischerweise viele Krustentiere und Austern. Ich habe hier mehrfach hervorragend gegessen. Wer also auf dem Jakobsweg ist und sich auf das Ziel in der Kathedrale freut, der sollte sich auch auf ein gutes Mahl freuen - er wird es in dieser Stadt bekommen!

 

 

Informationen von Wikipedia: klick

 

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen