Bayerische Alpen: Ausblick beim Aufstieg zur HochalmObwohl meine Leser mich ja als Spezialisten für Italien kennen, so mache ich doch auch sehr gerne kleine Reisen innerhalb Deutschlands. Dieses Mal zog es mich wieder nach Bad Tölz und die Bayerischen Alpen.
Von Bad Tölz aus bin ich also mit dem Auto nach Süden gestartet, um eine schöne Bergwanderung zu wiederholen, welche ich vor 15 Jahren schon mal mit einem sehr guten Freund begangen habe.

Am Ende der Wandrung, so erinnerte ich mich, sieht man über das ganze Isartal und bei gutem Wetter nicht nur bis Tölz, sondern sogar bis München! Das wollte ich unbedingt wiederholen, da ich sehr positive Erinnerungen mit dieser Wanderung verbinde.

Den Einstiegspunkt zu dieser Tour zu finden ist allerdings nicht ganz einfach! Dies mag einer der Gründe sein, warum sie immer noch als Tour der Insider und Einheimischen gilt. Hier vorab schon Mal ein paar Bilder, welche zeigen, was mich erwartete.

Blick ins Isartal Blick von der Hochalm nach Norden!

 

Hochalm, Blick nach Österreich

Blick nach Süden und nach Östereich

 

So, nun ging es los. Mit dem Auto von Tölz aus Richtung Lengries und dann zum Sylvensteinstausee gefahren. Über die Staumauer und dann östlich entlang des Stausees, bis er endet. Auf der linken Seite kommt dann nach einiger Zeit ein Parkplatz auf der linken Seite (ca. 5min mit dem Auto nach dem Damm!).

Nach einiger Zeit findet man einen kleinen Parkplatz (GPS-Position: 47.583096, 11.596816). Er ist klein und unauffällig. Am besten mal das folgende Foto studieren.

Startpunkt der Wanderung zur Hochalm

Am Parkplatz sollten Sie dieses Schild sehen! Hochalm, Wanderweg 638

 

Start der Reise: Auf zum Sylvenstein

Vom Parkplatz aus startet ein Weg, der in ca. 3 Stunden zur Hochalm führt und nicht verzweigt. Man kann sich also nicht verlaufen! Der Aufstieg ist bisweilen steil.

Weg Zur Hochalm

Der Weg ist teilweise fast eben

 

Ich bin selbst kein regelmäßiger Bergwanderer, aber auch nicht ganz unerfahren! Auch trainierte Wanderer werden den Weg sicherlich als nicht als zu anspruchsvoll unddoch als machbar einschätzen. Für Gelegenheitswanderer ist er aber nicht einfach und vor allem lang im Aufstieg!

Ich empfehle 1,5 Liter Wasser mitzunehmen, Sonnencreme, Wanderschuhe und Wanderstöcke! Turnschuhe sollten für so eine Wanderung nicht getragen werden!

Weg Zur Hochalm
Wanderstöcke sind eine große Hilfe

Das erste Drittel der Wanderung ist echt anstrengend! Dann wird der Weg ebener und führt auch durch einen schattigen Wald.
Das nächste Teilstück ist dann aber schon wieder recht steil und nochmal richtig anstrengend. Nach ca. 2 Stunden ist man am ersten Hochplateau, hier hätte ich beinahe aufgegeben! Die Kondition fehlte! Aber es geht nur noch ca. 25min weiter. Aber das weiß man natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht! ich machte also eine Pause und dann siegte mein Ehrgeiz... ich war ja schon mal oben, also ging ich weiter.

Weg zur HochalmZwischendurch hat man wunderbare Aussichten

 

Oben am Gipfelkreuz ist es richtig schön, aber windig! Ich empfehle eine Jacke mitnehmen, zumal man sicherlich sehr verschwitzt ist!

Der Abstieg dauert ca. 90min. und ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die Kraft lässt nach!

Unten angekommen, kann man ein Bad im Fluss und seinen natürlichen Becken nehmen! Nach 5 Stunden Wanderng ein Hochgenuss! Unbezahlbar!

 

Hier alle Fotos der Wanderung zur Hochalm (Lengries)

{gallery}deutschland/Lengries-Hochalm{/gallery}

 

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen