Allgemeine Informationen über Bulgarien

Bulgarien ist ein ehemals kommunistisches Land. Seine Geschichte jedoch reicht bis zu den Zeiten der Antike und den alten Griechen zurück. Demzufolge findet man einen einmaligen kulturellen Mix aller Epochen und Zeiten. Neben griechisch-römischen Theatern und Amphitheatern gibt es als Kontrast auch jede Menge kommunistischer Denkmäler sowie  Staats- und Theaterpaläste der 80er Jahre zu sehen.

Auf dem Land sieht man, dass Bulgarien dünn besiedelt ist und es eine gute und reiche Landwirtschaft hat. Der Wohlstand Europas ist hier nicht überall angekommen. Einerseits sieht man also noch jede Menge Menschen mit Eselgespann reisen, andererseits moderne Industriebetriebe.

Manche Dörfer wirken sehr arm, verfügen nicht einmal über asphaltierte Straßen und die Einwohner haben scheinbar auch kaum Interesse daran, auf Schönheit der Häuser zu achten. Einige europäische Epochen, wie die Aufklärung, wurdens scheinbar nur gestreift ;-)

Die Menschen sind ebenfalls sehr gemischt: Bulgaren, Russen, Roma, Rumänen, Türken und viele Ethnien mehr leben hier zum Teil seit Jahrhunderten.

 

Ausführliche Informationen zur Geschichte, den Sprachen und Ethnien bei Wikipedia

 

Autofahren und Verkehr in Bulgarien

In Bulgarien gelten mehr oder weniger die gleichen Regeln wie in Deutschland. Aufpassen muss man auf Fußgänger, da oft keine Bürgersteige vorhanden sind und natürlich auf dem Land auf die vielen Eselgespanne. Auch hier braucht man Warndreieck und Kindersitze, und natürlich gilt die Anschnallpflicht.

Ab Oktober bis April muss das Abblendlicht immer an sein.

Promillegrenze: 0,5 Promille.

Die Autobahnmaut liegt bei ca. 35 Euro pro Jahr.

Tempolimits:
Ortschaften : 50 km/h.
Landstraßen : 90 km/h
Autobahnen : 130 km/h.

 

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen