Urlaubstipps und eine Rundreise in Kambodscha

von M. Boonyaprasop

In Kambodscha kann man gut eine gesamte Woche verbringen und dort Urlaub machen und dabei jeden Tag etwas neues sehen und erleben. Für die Hauptstadt Phnom Penh reichen 2 Tage aus.
An einem Tag kann man sich einen "Rikschafahrer" mieten, der einem für ca. 5-10 Euro die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigt.

Mit einem Bus (kann man vorher in nahezu jedem Hostel oder Hotel buchen) kann man dann innerhalb von ein paar Stunden nach Angkor Wat fahren, bzw. in den Ort, der dem am nächsten liegt (z.B. Siem Reap).
Am Busbahnhof des Zielorts warten dann auch schon einige Rikschafahrer, die die ankommenden Touristen unbedingt zu einem Hotel fahren wollen. :-)
Solche Angebote kann man ruhig annehmen, da man ja sowieso irgendwie eines finden muss und die Fahrer Prämien bekommen, wenn sie jemanden irgendwo abliefern.

In Siem Reap gibt es dann auch wieder einige Reisebüros, in denen man eine Weiterfahrt buchen kann. Wenn man von dort nach Thailand mag (so haben wir es gemacht), sollte man aber besser versuchen, eine Busfahrt zu vermeiden! Die Straßen zur Grenze sind relativ schlecht und Busse oft zu schwer für die Straße, was nicht selten in zahllosen Pannen und einer über 10stündigen Fahrt resultiert. Ein Abenteuer für Geduldige und die Bandscheiben :-)
Ein Flug oder ein Taxi sind hier wohl besser!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Rikschafahrer hat uns dann auch gleich am nächsten Morgen abgeholt und unsere Tour durch Angkor Wat geführt (Als Ausflugsziel würde ich dies empfehlen, da diese genau wissen, welcher Tempel in welchem Licht am besten aussieht :-) ).

Kleiner Tipp: Am Abend schon mal nach Angkor Wat fahren und den Sonnenuntergang beobachten und genießen! Wenn man sich dort eine Eintrittskarte (gibt es für 1 Tag oder eine Woche glaube ich) kauft, kann man schon am vorherigen Abend rein.

Suche von Artikeln & Reiseorten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen